Service

Neben Ihrem Arzt sind wir Ihr wichtigster Berater und Helfer bei Ihren Gesundheitsproblemen. Wir erläutern Ihnen die Anwendung, Wirkung und mögliche Wechselwirkungen der von Ihrem Arzt verordneten Medikamente, wir machen Untersuchungen und Tests, erklären Ihnen die Bedienung von medizinischen Geräten und Hilfsmitteln und geben Ihnen gerne Tipps für eine rundum gesunde Lebensweise …

Anfertigung von Rezepturen

Die Anfertigung von Rezepturen ist ein besonderer Bereich jeder Apotheke. Das frühere Berufsbild der Apotheker war stark durch die eigene Herstellung von Salben, Hustensäften, Pillen, Zäpfchen, Lösungen usw. geprägt. Das Anfertigen der Rezepturen hat über die zeitliche Entwicklung der Apotheken abgenommen, ist aber immer noch von besonderer Bedeutung.

Auch spezielle Teemischungen gehören in den Bereich der eigenen Rezeptur.
Letztendlich bedeutet das Anfertigen von Rezepturen jegliche Kombination von Wirkstoffen, nach einem bestimmten Rezept, die in der Apotheke in Rohform vorhanden sind.

Rezepturen werden vor allem aufgrund von ärztlichen Verordnungen, aber auch in Eigenregie der jeweiligen Apotheke oder auf Patientenwunsch erstellt.

Letzteres setzt voraus, dass die enthaltenen Wirkstoffe oder deren Konzentrationen nicht verschreibungspflichtig sind.

Aromatherapie

Der Einsatz von Duftölen, gewonnen aus Blüten und anderen Pflanzenteilen zu kosmetischen und medizinischen Zwecken war bereits den alten Ägyptern bekannt.

Aromatherapeuten gehen davon aus, dass Pflanzen ein Energiepotenzial besitzen, das sie auf Menschen übertragen können. Durch Beeinflussung der Psyche des Menschen soll die Balance zwischen Körper und Seele hergestellt werden. Ätherische Öle können die Selbstheilungskräfte des Körpers mobilisieren und das Wohlbefinden steigern. Eukalyptus und Zitrone zum Beispiel wirken belebend, Pfefferminzöl steigert die Konzentrationsfähigkeit.

Bei der Anwendung ist zu beachten, dass ätherische Öle nicht unverdünnt angewendet werden sollten. Die Öle werden inhaliert oder nach Verdünnung mit Wasser eingenommen. Sie können auch als Badezusatz oder zur Massage verwendet werden. Bei Schwangeren, Kleinkindern, Allergikern und Epileptikern sollte die Aromatherapie nur nach ausführlicher Beratung angewendet werden.

Qualität und Reinheit sind für die Wirksamkeit ätherischer Öle entscheidend. Unsere Apotheke hält ein ausgewähltes Sortiment an hochwertigen, natürlichen ätherischen Ölen für Sie bereit. Bei der Auswahl stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

Gerne stellen wir für Sie individuelle Aromaöl-Mischungen sowie die bewährten Rezepturen aus der Hebammensprechstunde von Ingeborg Stadelmann her.

Bachblütentherapie

Die Original Bachblütentherapie, benannt nach ihrem Schöpfer Dr. Edward Bach (1886-1936), geht davon aus, dass jeder Krise oder Krankheit eine seelische Gleichgewichtsstörung vorausgeht. Ziel der Bachblütentherapie ist die Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichts.

Apothekerin Doris Loewecke ist ausgebildete Bachblütenberaterin (Bach Foundation Registered Practioner). Sie führt Gespräche in diskreter Umgebung durch und stellt eine individuelle Mischung aus Bachblüten für Sie zusammen.

Für diese Beratung erheben wir eine Schutzgebühr.

Blutdruckmessgeräte

Die Spätfolgen eines längerfristig erhöhten Blutdrucks, zum Beispiel Herz- und Kreislauferkrankungen, sind nicht zu unterschätzen und können bis zum Schlaganfall führen. Wir bieten Ihnen verschiedene Blutdruckmessgeräte zum Kauf an. So können Sie Ihren Blutdruck ganz einfach für sich zu Hause kontrollieren. Frühzeitiges Erkennen und das Einleiten von Gegenmaßnahmen können die Risiken für die eigene Gesundheit minimieren. 

Blutzuckermessgeräte

Diabetiker/-innen sollten regelmäßig Ihren Blutzucker kontrollieren und die gemessenen Werte aufschreiben und mit dem behandelnden Arzt oder in Ihrer Apotheke besprechen. Die Zahl Ihrer Blutzuckermessungen hängt von Ihrer Therapieform ab. Bei einer Insulintherapie sind täglich mehrmalige Messungen erforderlich, Bei einer Diabetestherapie mit Tabletten ist es nicht jeden Tag erforderlich den Blutzucker zu messen, aber an 1 bis 2 Tagen in der Woche sollten Blutzucker-Tagesprofile gemessen werden. So können Sie aktuell sehen, ob Ihre Blutzuckereinstellung sich verbessert oder verschlechtert.
Wir zeigen Ihnen gerne aktuelle Blutzuckermessgeräte und helfen Ihnen beim Umgang mit den leicht zu bedienenden Geräten.

Botendienst

Sie sind krank und können nicht aus dem Haus, um sich Ihre Medikamente zu besorgen? Ihr Kind ist krank und Sie können nicht zur Apotheke kommen, weil Sie es betreuen müssen? Sie sind auf der Straße unsicher und möchten sich den Gefahren des Straßenverkehrs lieber nicht aussetzen? Sie benötigen dringend ein Medikament, das in der Apotheke nicht vorrätig ist?

Für solche Situationen haben wir für Sie einen kostenlosen Botendienst eingerichtet. Lieferzeit ist von Montag bis Freitag zwischen 16 und 18 Uhr.

Entsorgung von Arzneimitteln

Zuweilen bekommt man größere Packungen von Arzneimitteln verschrieben, als man tatsächlich verbraucht. Diese werden dann meistens zu Hause in einer Schublade oder in einem Schrank aufbewahrt, für den Fall, dass man sich noch einmal die gleiche Krankheit zuzieht. Oftmals lagern diese Arzneimittel dann jahrelang.

Arzneimittel haben ebenso wie Lebensmittel nur eine bestimmte Haltbarkeit. Nach dem Verfalldatum können sie ihre Heilwirkung nicht mehr entfalten, sondern wirken eventuell wie verdorbene Lebensmittel schädlich. Überprüfen Sie bitte deshalb regelmäßig Ihre Hausapotheke.

Bitte beachten Sie: Auch Arzneimittel müssen fachgerecht entsorgt werden. Für den Fall, dass Sie verfallene oder verdorbene Arzneimittel besitzen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, diese für Sie fachgerecht zu entsorgen. Bringen Sie die Arzneimittel einfach bei Ihrem nächsten Besuch mit.

Homöopathie

Homöopathie ist ein von Samuel Hahnemann eingeführtes Heilverfahren, in der das Ähnlichkeitsprinzip gilt: "Similia similibus curentur" (Ähnliches durch Ähnliches heilen). Dies besagt, dass eine bestimmte Substanz, die bei einem gesunden Menschen spezielle Symptome (Krankheitszeichen) hervorruft, durch Stimulation der körpereigenen Abwehr genau diese Symptome beim Kranken heilen kann.

Ein Beispiel: Ein Mensch wird von einer Biene gestochen. Es erscheinen folgende Symptome: Die Haut schmerzt, brennt, wird rot und schwillt an. Daraufhin wird verdünntes Bienengift aufgetragen. Die Wirkung ist, dass Schmerz, Schwellung und Rötung zurückgehen.

Die Homöopathie arbeitet mit dem Ähnlichkeitsprinzip. Symptome wie Schwellung und Rötung sind Abwehrmechanismen des Körpers. Das zusätzliche Auftragen von Bienengift regt diese verstärkend an und beschleunigt somit den natürlichen Heilungsprozess. Das Gute an der Homöopathie ist ihre vielseitige Einsetzbarkeit. Das Bienengift kann auch bei Krankheiten mit ähnlichen Symptomen verwendet werden (Angina, Allergien usw.).

Die Vorteile der homöopathischen Behandlung:

  • keine Nebenwirkungen
  • keine negativen Reaktionen mit anderen Medikamenten und Lebensmitteln
  • Krankheitssymptome werden nicht unterdrückt
  • keine Abhängigkeitsgefahr

Die Arzneistoffe, die durch Verreibung oder Verschüttelung eine energetische Umwandlung erfahren sollen, werden meist extrem niedrig dosiert, wobei der Ausgangsstoff vorwiegend in Dezimalpotenzen verdünnt wird. (D1=1:10,D2=1:100 usw.) Die homöopathische Behandlung ist besonders für empfindliche Menschen (Allergiker, Kinder, Schwangere) geeignet.

Wir haben für Sie eine eigene homöopathische Taschenapotheke mit 25 Einzelmitteln zusammengestellt.

Inkontinenzberatung

Wir sind dem AOK – Vertrag über die Belieferung von Hilfsmitteln bei Inkontinenz beigetreten und daher berechtigt, Ihnen entsprechende Produkte bei Vorlage eines Rezeptes abzugeben. In einem separaten Raum beraten wir Sie diskret zu diesem Thema.

Kompressionsstrümpfe und -strumpfhosen

Kompressionsstrümpfe wirken dem vom Blut erzeugten Druck auf die Venenwände entgegen. Dadurch verringern sie den Venendurchmesser und beschleunigen den Blutfluss. Kompressionstrümpfe werden in verschiedene Klassen eingeteilt. Messgröße ist der am Knöchel wirkende Druck – K1 leichter Druck – K4 sehr starker Druck. Das richtige Anpassen des Strumpfes ist sehr wichtig, denn ein Kompressionsstrumpf, der nicht richtig sitzt, ist nicht nur unbequem, sondern er übt auch einen zu niedrigen oder zu hohen Druck auf Ihre Beinvenen aus. Er hat nicht die gewünschte Wirkung, sondern bewirkt eher das Gegenteil; u.U. schadet er mehr, als er nützt.

Das fachgerechte und exakte Maßnehmen ist eine entscheidende Voraussetzung für eine gute Passform des Strumpfes und den medizinisch richtigen Druckverlauf am Bein. Gut passende Strümpfe verhindern eine Staubildung und verbessern die Akzeptanz der Kompressionstherapie beim Patienten.

Zum individuellen Abmessen Ihrer Kompressionsstrümpfe machen Sie am besten vorher einen Termin mit uns aus. Auf Wunsch kommen wir auch gerne zu Ihnen nach Hause. Damit die Messung nicht verfälscht wird, muss sie in der Regel morgens – am besten gleich nach dem Aufstehen – durchgeführt werden.

Bewegung führt dazu, dass die Beine anschwellen und so die Strümpfe u.U. zu groß ausfallen. Gemessen wird am unbekleideten Bein, das ödemfrei sein muss (Fingerdruckprobe im Fesselbereich - bei Wasseransammlungen bleibt eine Delle).

Bei Normmaßen können wir die Strümpfe in der Regel  innerhalb von 1-2 Tagen bereitstellen. Bei  Maßanfertigungen dauert die Lieferfrist bis zu einer Woche.

Kosmetik

Kosmetik (Schönheitspflege), d. h. die Kunst, das Aussehen durch Pflege, Behandlung und Anwendung von Hilfs- und Pflegemitteln (Kosmetika) zu erhalten und zu verbessern, wird schon seit dem Altertum betrieben.

Perfekte Schönheitspflege beginnt bereits mit der richtigen Wahl der Kosmetika. Deshalb sollten Sie nicht auf professionelle Beratung verzichten. Sie finden bei uns die Marken Avene, Louis Widmer,  Lierac, Dr. Hauschka, Eucerin und Eubos.

LINDA Kundenmagazin und Apotheken-Umschau

Unsere  Kundenzeitschrift erhalten Sie kostenlos bei uns in der Apotheke. Sie informiert Sie über aktuelle Themen der Gesundheit, gibt praktische Ratschläge und nützliche Tipps. So sind Sie jederzeit auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse und Forschungsergebnisse.

Darüber hinaus erfahren Sie alles zu den regelmäßig stattfindenen LINDA Aktionen in den teilnehmenden LINDA Apotheken.
Die Themen der aktuelle Ausgabe finden Sie hier.

Phytotherapie

Die Pflanzenheilkunde ist eine der ältesten Therapieformen überhaupt. Man erkannte schon sehr früh, dass Kräuter und bestimmte Pflanzen Krankheiten heilen können. Anfänglich war es das Ziel, Medizinern Pflanzeninhaltsstoffe zur Verfügung zu stellen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erkannte man, dass die Wirkung der ganzen Pflanze mehr sein kann als die Summe der einzelnen Teile. Man unterscheidet einmal Pflanzen oder Pflanzenteile, die getrocknet als "Drogen" verkauft werden und fertige Arzneimittel, die ausschließlich oder überwiegend aus Pflanzen hergestellt werden. Phytotherapie wird sowohl in der naturwissenschaftlich begründeten Medizin (Schulmedizin) als auch in anderen Therapierichtungen (Homöopathie) betrieben. Nach traditioneller Art unterscheidet man bei der Anwendung:

Wässriger Auszug

Man übergießt die getrocknete Pflanze oder Teile davon mit Wasser, lässt je nach Art mehrere Minuten ziehen, trinkt den Sud als Tee, legt den Auszug als Kompresse auf, verwendet ihn als Zusatz zu Teil- oder Vollbädern oder inhaliert den Dampf.
Wir führen eine große Auswahl an Teedrogen und stellen gerne individuelle Teemischungen für Sie her.

Alkoholischer Auszug

Dies ist ein etwas aufwändiger Vorgang mit unterschiedlich hohen Gehalten an Alkohol. Wir halten fertige Extrakte oder Tinkturen für Sie vorrätig.



Schriftgröße: Normale SchriftgrößeVergrößerte SchriftMaximale Schriftgröße

Kloster-Apotheke

Ellen Kuklik-Huber e.Kfr.
Fachapothekerin für Offizin-Pharmazie

Klosterstraße 2
77716 Haslach im Kinzigtal

Rufen Sie uns an:

07832-8889

E-Mail: Zum Kontaktformular
Fax: 07832-8881

Rufen Sie uns an:

07832-8889

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Freitag:
8.30 Uhr bis 13.00 Uhr und 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag:
8.30 Uhr bis 13.00 Uhr und 14.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Samstag:
8.30 Uhr bis 13.00 Uhr